Lungenfunktionstests

Stickstoffmonoxid-Messung in der Ausatemluft: Wir möchten den Stickstoffmonoxid (NO)-Gehalt in der ausgeatmeten Luft Ihres Kindes messen. Dieses Gas ist normaler Bestandteil der Umgebungsluft. Allergische und entzündliche Veränderungen in der Lunge können zu einer Erhöhung des NO-Anteils in der ausgeatmeten Luft führen.Die Messung verlangt ein kontrolliertes Ausatmen und wird spielerisch animiert durch einen Smiley auf dem Bildschirm.

Ruheatmung: Während des ruhigen Atmens werden wir die Atemfrequenz, das Atemzugvolumen und den Atemfluss aufzeichnen.

Gasauswaschtest (Multiple Breath Washout):Bei dieser Art der Lungenfunktionstestung wollen wir untersuchen, wie gross das Lungenvolumen Ihres Kindes ist und wie gut sich die Lunge mit Luft füllt. Die Untersuchung liefert vor allem Informationen über Veränderungen in den kleinsten Atemwegen. Für die Messung wird Ihr Kind über mehrere Ruheatemzüge ein Luftgemisch aus ungiftigen und harmlosen Gasen (Sauerstoff) einatmen.
 

Lungenfunktionstests

Spirometrie: Das Kind bläst mit maximaler Kraft so lange wie möglich durch ein Mundstück. Dabei wird es motiviert, Kerzen auf dem Bildschirm auszupusten. Die Form der Kurve, welche der Computer dabei aufzeichnet, gibt Hinweise auf den Zustand der Lunge.

Bodyplethysmographie: In der Glaskabine wird das Kind angeleitet, verschiedene Atemmanöver durchzuführen. Hier wird die maximale Lungenkapazität ermittelt und es kann der Atemwegswiderstand festgestellt werden.